Tagged: #antisem19c

Kulturwirtschaftslehren gegen den Antisemitismus der Zeit: Die jüdischen Nationalökonomen Richard Ehrenberg, Hermann Levy und Julius Hirsch

[This article is part of the  Open Peer Review-Publication series “Nineteenth-Century Anti-Semitism in International Perspective”] von Nicolas Berg 1. Einleitung: Das 19. Jahrhundert – ein „jüdisches Zeitalter“? <1> Der deutschbaltische Kulturhistoriker Viktor Hehn (1813–1890) hat in seinen Werken zur Geistesgeschichte des 19. Jahrhunderts mehrfach den Tod Goethes 1832 zum Beginn des „jüdischen Zeitalters“ erklärt.[1] Die so verknüpfte Zeitzäsur grenzte die...

Der »jüdische Kapitalist«: Anmerkungen zu Ursprung und Entwicklung eines antisemitischen Stereotyps im Frankreich der 1840er Jahre

[This article is part of the Open Peer Review-Publication series “Nineteenth-Century Anti-Semitism in International Perspective”] von Oliver Schulz <1> Am 15. Oktober 1898 erschien in der dem Lager der Anti-Dreyfusards zuzurechnenden französischen Satirezeitschrift »Psst…!« eine antisemitische Karikatur des Zeichners Emmanuel Poiré alias Caran d’Ache, die einen französischen Bauern in den Mittelpunkt stellt und den Unterschied zwischen dem vorrevolutionären und dem...

Zur Entstehung des Antisemitismus im Europa des 19. Jahrhunderts, seinen Ursachen und Erscheinungsformen

[This article is part of the  Open Peer Review-Publication series “Nineteenth-Century Anti-Semitism in International Perspective”] von  Ulrich Wyrwa  „Es hilft nur emphatische Aufklärung.“ Theodor W. Adorno, Zur Bekämpfung des Antisemitismus heute (1962), in: Ders., Kritik. Kleine Schriften zur Gesellschaft, Frankfurt/M. 1971, S. 114. A. Neuer Antisemitismus? Antizionismus? Antijudaismus? Zur Begriffsverwirrung im 21. Jahrhundert <1> Am Anfand des 21. Jahrhunderts standen...

Open Peer Review: Antisemitismus im 19. Jahrhundert aus internationaler Perspektive

Vom 21.-23. Oktober 2015 fand am DHIP unter dem Titel “Antisemitismus im 19. Jahrhundert aus internationaler Perspektive” die erste stiftungsweite Konferenz der Max Weber Stiftung statt. Diese war von allen Instituten gemeinsam mit dem Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin organisiert worden. Ausgewählte Beiträge der Konferenz werden nun nach und nach auf dem Tagungsblog der interessierten Fachöffentlichkeit in einem Open...

Vers « l’agitation antisémitique » comme phénomène transnational: hostilité antijuive, équivoques libérales et solidarité juive internationale de l’Affaire Mortara au Congrès de Berlin (1858-1878), Résumé de Damien Guillaume

For the English version see below. Les deux décennies qui précèdent directement le déclenchement des campagnes proprement « antisémites » sont cruciales tant elles préparent le terrain à ce mouvement et lui impriment certaines de ces caractéristiques les plus notables. De l’affaire Mortara au congrès de Berlin, on assiste ainsi à une profonde mutation de l’hostilité antijuive qui finit par créer les...

« L’influence de l’antisémitisme européen sur le monde intellectuel ottoman dans les années 1880s et 1890s : le cas de la Nation israélite d’Ebüzziya Tevfik », Résumé de Özgür Türesay

L’évolution de la question juive et la montée de l’antisémitisme en Europe et plus particulièrement en France ainsi que les arguments socio-économiques de l’antisémitisme moderne avaient eu un certain impact dans le monde ottoman. Dans la décennie 1890, l’élite impériale et particulièrement les hommes d’État ottomans étaient fiers de l’absence de l’antisémitisme dans leur pays et développaient un discours sur...

Jews and other Minorities in German Folk Narratives in the Nineteenth Century, Abstract by Tuvia Singer

19th century Germany knew an unprecedented blossoming of folk-narrative publications. In this period the folk-narrative emerges as a meaningful element in the perception of the past and in the identity of the group narrating it and preserving it within its tradition. Minorities and foreigners, such as Jews and Sinti and Roma, appear in hundreds of these folk-narratives. In 1845, Ludwig...

Nationality conflicts and the rise of antisemitism in the Habsburg monarchy, Abstract by Michal Frankl

The paper analyses, mostly based on case studies from Bohemian Lands, the relationship between the nationality conflicts in the Hasburg monarchy and modern antisemitism. While often assumed in the studies into antisemitism, the connection between the nationality conflict and modern antisemitism is neither self-evident, nor is there a clear causal relationship between those phenomena. The discursive construction of the outside...

Synagogenbau und „Ritualmord“. Antisemitismus und jüdische Selbstverortung im pluriethnischen und multikonfessionellen Milieu der siebenbürgischen Stadt Kronstadt um 1900, Abstract von Timo Hagen

Als im Sommer 1901 die Einweihung der neu erbauten Synagoge der neologen Gemeinde im siebenbürgischen Kronstadt (damals Ungarn, heute Rumänien) bevorstand, machte ein Gerücht von einem geplanten jüdischen Ritualmord die Runde. Angestaute Ressentiments und antisemitische Strömungen entluden sich daraufhin in kollektiver Gewalt gegen den Beschuldigten und einem versuchten Sturm auf den Neubau. Der Vortrag vollzieht die sich entspannende Debatte über...

Der »Jüdische Kapitalist«: zur Entstehung und Entwicklung eines antisemitischen Stereotyps im 19. Jahrhundert, Abstract von Oliver Schulz

For the English version see below. In dem Beitrag soll die Entstehung des Stereotyps vom „jüdischen Kapitalisten“ im frühen 19. Jahrhundert aus einer transnationalen Perspektive und damit die historische Tiefendimension eines Stereotyps untersucht werden, das auch in der heutigen Zeit noch häufig in linker und rechter Globalisierungs- und Kapitalismuskritik gleichermaßen verwendet wird. Angesichts der Breite des Gegenstands wird der Fokus...

Antisemitische Strömungen in der frühen italienischen Frauenbewegung. Weibliche Vorurteile, Konflikte und Reaktionen zwischen katholischem Antijudaismus und Anti-Laizismus, Abstract von Ruth Nattermann

In dem Beitrag wird erstmals gezielt nach den Erscheinungsformen und konkreten Auswirkungen antisemitischer Strömungen in der frühen italienischen Frauenbewegung gefragt. Den Ausgangspunkt bildet das Habilitationsprojekt der Referentin zu „Jüdinnen in der frühen italienischen Frauenbewegung (1861-1922)“. Die Konflikte, die zwischen von jüdischen Frauen stark geprägten laizistischen Vereinigungen und der katholischen Frauenbewegung in Italien bestanden, liegen noch weitgehend im Dunkeln. Aufgrund der...

»Rusé, malin, trompeur,…« Dévirilisation du colporteur juif par les agents de la police des étrangers?, Résumé de Yasmina Zian

La femme appartenant au supposé sexe faible, la féminisation de l’Autre1 est un mécanisme récurrent dans le discours de la société européenne du 19ème siècle. Il sert d’argument pour justifier des rapports inégaux entre groupes et des discriminations qui s’ensuivent « féminiser l’ennemi suppose qu’il ait besoin, comme la femme, d’être dominé. »2 L’Autre est changeant, il n’a pas d’identité...

Doctrines of Cultural Economy against the Antisemitism of the Day: The Jewish Economists Richard Ehrenberg, Hermann Levy and Julius Hirsch, Abstract by Nicolas Berg

In his works on the intellectual history of the 19th century, the German-Baltic cultural historian Viktor Hehn (1813–1890), whose books were widely read as part of popular classic literature among the educated German middle class down to the years after WW II, repeatedly referred to the death of Goethe as the beginning of the “Jewish era.“ That caesura in 1832...

Lueger effect in the fin-de-siècle Catholic Poland: the Imaginary Jew, the Viennese Christian Socials and the rise of Catholic anti-Semitism in Eastern Europe, Abstract by Grzegorz Krzywiec

The victory of Karl Lueger into election to the Vienna’s Rathaus in 1895 had an enormous effect whether on the Habsburg Catholic opinion or abroad. For many Catholics from Eastern Europe, a role model for revitalization of ‘Christian’ public scene came neither from Germany, nor from any other European country, but from the Habsburg Austria. Especially in the Habsburg Galicia,...

Die Entstehung des Antisemitismus im Europa des 19. Jahrhunderts. Ursachen und Erscheinungsformen, Abstract von Ulrich Wyrwa

Die aktuellen Ausbrüche von Antisemitismus haben die Zeitgenossen nicht nur entsetzt und schockiert, sondern auch zu einer großen Verunsicherung in der europäischen Öffentlichkeit geführt und zugleich eine gewisse Begriffsverwirrung hervorgerufen. Die Debatte konzentrierte sich darauf, ob von einem neuen Antisemitismus zu sprechen sei. Die Frage, was das Neue des Antisemitismus des 21. Jahrhunderts ist, kann aber – so die in...